Hospiz Osnabrueck

Hospizgruppen

Nach der Schulung findet einmal im Monat ein Kinderhospizgruppentreffen statt.
Hier haben die Ehrenamtlichen die Möglichkeit sich über die Begleitungen auszutauschen.
Alle Beteiligten unterliegen der Schweigepflicht.
Die Koordinatorin leitet dieses Treffen und gibt aktuelle, themenbezogene Informationen
an das Team weiter.

Darüber hinaus werden vier Supervisionstermine im Jahr für die Gruppe angeboten.
Diese beratende Methode ist für die Ehrenamtlichen Mitarbeiter hilfreich,
um Begleitungsthemen professionell reflektieren zu können.

Die Kinderhospizgruppe besucht darüber hinaus fachbezogene Fortbildungen
um sich stetig weiterentwickeln zu können. Inzwischen stehen 43 Ehrenamtliche
für die ambulante Begleitung bereit.