Hospiz Osnabrueck

Ambulante Begleitungen

Ambulanter Hospizdienst – Ambulante Begleitungen erwachsener Menschen

  • Sterbebegleitungen in der häuslichen Umgebung, in Alten- und Pflegeheimen und Krankenhäusern.

  • Angehörigen- und Zugehörigenbegleitung in Kombination mit der geleisteten Sterbebegleitung, aber auch wenn der erkrankte Mensch keine Begleitung wünscht.

  • Trauerbegleitung Hinterbliebener, im Anschluss an eine vorherige Sterbe- oder Angehörigenbegleitung oder ohne vorherige hospizliche Unterstützung.

...Link zu Begleitungen

 

Der ambulante Hospizdienst bietet sterbenden Menschen, Angehörigen und Trauernden Unterstützung durch geschulte ehrenamtliche MitarbeiterInnen.
Die Begleitung erfolgt im häuslichen Umfeld bzw. in gewohnter Umgebung und geschieht in Würde, mit Respekt und unter Achtung des ganzen Menschen und seiner Bedürfnisse. Sie ergänzt dabei den Einsatz der häuslichen Krankenpfege.

Für uns ist der ganz persönliche Wunsch eines Menschen in seinem gewohnten, häuslichen Umfeld versorgt zu werden und sterben zu wollen, oberstes Gebot unseres Handelns. Den Bedürfnissen des Sterbenden, aber auch den Bedürfnissen und Wünschen der pflegenden und begleitenden Angehörigen sowie Zugehörigen und auch den hinterbliebenen Trauernden wollen wir mit unserer Arbeit, insbesondere mit dem Einsatz ehrenamtlicher Mitarbeiter entgegenkommen, sie begleiten und unterstützen.

Die Qualität unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter zeichnet sich durch ihre Hilfsbereitschaft, Empathie und offene Haltung  aus. Insbesondere durch ihre spezielle Schulung in der Begleitung Sterbender und Angehöriger wollen und können wir die Menschen die Begleitung erfahren möchten, mit ihren individuellen Wünschen und Problemen da abholen wo sie gerade stehen.

Uns ist es wichtig, dass alle Betroffenen, sei es die Sterbenden oder die Angehörigen und Zugehörigen, mit unserem Hilfsangebot zu Hause erreicht werden können - unabhängig von ihrer gesellschaftlichen und finanziellen Situation. Daher sind alle Begleitungen ehrenamtlich, das bedeutet kostenfrei. Die entstehenden Kosten werden durch Spenden und Fördergelder abgedeckt.

Wir setzen uns in der Öffentlichkeit dafür ein, die Unterstützung der Betroffenen auch weiterhin zu fördern. Dabei ist es uns ein besonderes Anliegen die Möglichkeiten der ehrenamtlichen Begleitungen noch bekannter zu machen. Außerdem wollen wir mit unseren öffentlichen Auftritten die Akzeptanz der Bevölkerung für ein würdevolles Sterben zu Hause weiter fördern und den Umgang mit Sterben, Tod und Trauer durch Aufklärung und Schulungen für alle Beteiligten leichter werden lassen.

...weiter