Hospiz Osnabrueck

Geschichte

 

Seit 1995 begleitet das Hospiz Osnabrück schwersterkrankte Erwachsene in ihrer häuslichen Umgebung. Ausgebildete Ehrenamtliche sind für Betroffene oder deren Angehörige Wegbegleiter in dieser schweren Zeit.

...Link AHD

Die hauptamtliche Koordinatorin des Ambulanten Hospizdienstes Osnabrück (AHD) Frau Olef bekam auch Anfragen von Familien, deren Kind lebensverkürzt erkrankt ist. Im Jahr 2008 konnte von zwei ehrenamtlichen MitarbeiterInnen des Erwachsenenbereiches eine betroffene Familie begleitet werden. Da sich die Begleitung von Kindern sehr von der Erwachsenenbegleitung unterscheidet, konnte Frau Olef erste Kontakte zum Kinderhospiz Löwenherz e. V. in Syke bei Bremen herstellen.

Im April 2009 wurde ein Zuwendungsvertrag zwischen dem Osnabrücker Hospiz e. V. und dem Kinderhospiz Löwenherz e. V. unterschrieben.

April 2009: Gründung des Ambulanten Kinderhospizdienstes Osnabrück.

Der Dienst wird getragen durch den Osnabrücker Hospizverein und gefördert durch das Kinderhospiz Löwenherz e.V., Syke.

2009:
Durch das schon bestehende Vernetzungsmodell des Kinderhospizdienstes Löwenherz
ambulant konnten erste Ehrenamtliche für die Begleitung im Ambulanten Kinderhospizdienst
ausgebildet werden.

Die hauptamtliche Koordinatorin Frau Sandra Beck-Zwifka konnte auf erste
Begleitanfragen reagieren und durch Vernetzungs-, und Öffentlichkeitsarbeit
die ambulante Arbeit bekannt machen.

Im September 2009 wurde die Koordination von Frau Tanja Wille übernommen.

Im September 2010 startete die erste Schulung für Ehrenamtliche des Ambulanten
Kinderhospizdienst Osnabrück

Stand Juli 2011: 17 Ehrenamtliche stehen für die ambulante Kinderhospizbegleitung
zur Verfügung. Im Dezember 2012 beginnt der neue Schulungskurs.

Stand März 2012:
14 ausgebildete Ehrenamtliche stehen dem Ambulanten Kinderhospizdienst zur Verfügung.
Es werden 7 Familien in der Stadt Osnabrück und im Landkreis begleitet.
11 neue MitarbeiterInnen nehmen an der Schulung für Ehrenamtliche im
Ambulanten Kinderhospizdienst bis Juni 2012 teil.
Eine weitere Schulung ist ab Sommer 2013 geplant.

Stand Januar 2013
Der Ambulante Kinderhospizdienst Osnabrück konnte eine weitere Mitarbeiterin einstellen.
Frau Britta Kemper unterstützt die Koordination der Begleitungen und wird die erforderten Fortbildungen wahrnehmen. 23 ehrenamtliche Mitarbeiter stehen den Familien in Osnabrück für die Begleitungen zur Verfügung. Aktuell begleitet der Dienst 8 Kinder und Jugendliche, die schwer erkrankt sind. 
Weiterhin laden wir die Familien fünfmal im Jahr zum Frühstück ein.
Eine weitere Schulung für Ehrenamtliche beginnt im Juni 2013.

Stand 2014
Der Ambulante Kinderhospizdienst steht weiterhin in Kooperation mit dem Löwenherz e.V. Die leitende Koordinatorin Ellen Hassolt, die Koordinatorin Tanja Wille und die Koordinatorin Britta Kemper begleiten mit 36 geschulten Ehrenamtlichen aktuell 13 Familien in Osnabrück und im Landkreis. Das Familienfrühstück wird von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen fünf Mal im Jahr vorbereitet und durchgeführt.

Stand Juli 2015
Im Ambulanten Kinderhospizdienst Osnabrück gibt es einen Koordinatorinnenwechsel. Susanne Wagner übernimmt den Aufgabenbereich von Tanja Wille, die Osnabrück aus persönlichen Gründen verlässt. 43 ehrenamtliche Mitarbeiter stehen den Familien in Osnabrück für die Begleitungen zur Verfügung. Aktuell begleitet der Dienst 19 Kinder und Jugendliche, die schwer erkrankt sind, 3 Geschwisterkinder und zwei trauernde Familienangehörige. In 2015 laden wir die Familien sechsmal im Jahr zum Frühstück ein. Der nächste Qualifizierungskurs für ehrenamtliche Mitarbeiter beginnt im März 2016.

 

...Link zur Vereinsgeschichte/Hospiz
...Link zum Kinderhospiz Löwenherz/www.kinderhospiz-loewenherz.de
...Link zum Deutschen Kinderhospizverein/www.deutscher-kinderhospizverein.de