Hospiz Osnabrueck


Qualitätsmanagement im stationären Hospiz

Als zweite Einrichtung in Deutschland erhielt das stationäre Hospiz Osnabrück das Gütesiegel stationäre Hospize® für hervorragende Betreuungsqualität.

Im Mittelpunkt des Siegelprüfverfahrens steht neben der pflegerischen, psychosozialen und medizinischen Betreuungsqualität ebenso die Beziehungsqualität als tragendes Element der täglichen Hospizarbeit.

Nach gelebter stationärer Hospizarbeit seit 1997 stellt das Gütesiegel eine zusätzliche vertrauensbildende Maßnahme für die Öffentlichkeit dar. Es dient der Transparenz. Da der Begriff „Hospiz“ nicht geschützt ist und seine missbräuchliche Verwendung deshalb nicht ausgeschlossenen werden kann, ist das Gütesiegel ein Garant für gelebte Hospizkultur und für die Einhaltung der hohen Anforderungen an das Qualitätsmanagement.

Das Gütesiegel stationäre Hospize® wurde von der Hospiz Landesarbeitsgemeinschaft Niedersachsen e.V. (jetzt HPVN) unter der wissenschaftlichen Leitung der Gesellschaft für Ausbildungsforschung und Berufsentwicklung (GAB München) erarbeitet und orientiert sich unmittelbar an den Werten der Hospizbewegung.

Nähere Informationen zum Gütesiegel sowie zum Zertifizierungsverfahren finden Sie auf der Website des HPVN:
www.hospiz-nds.de unter der Rubrik „Gütesiegel“


Miriam Püschel

Ihre Fragen zu unserem Qualitätsmanagement beantwortet Ihnen gerne unsere QM-Beauftragte, Frau Miriam Püschel qm@osnabruecker-hospiz.de